Anfahrt nach Oberschleißheim

Mit dem öffentlichen Nahverkehr:

Um die Regattastrecke mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen, nimmt man in der Münchner Innenstadt entweder die S1 in Richtung Freising/Flughafen bis zur Haltestelle Oberschleißheim oder die S2 nach Petershausen bis zur Haltestelle Dachau. Dort steigt man in den Bus der Linie 291, welche zwischen Dachau und Oberschleißheim verkehrt. Die Linie 291 fährt nur montags bis freitags, es gibt eine Abfahrt pro Stunde. Der Bus hält direkt bei der Regattastrecke an der Haltestelle "Oberschleißheim Regattaanlage". Es empfiehlt sich, die Rückfahrt frühzeitig zu planen: Verpasst man den letzten Bus, so ist die nächste Haltestelle mehrere Kilometer weit entfernt.

Mit dem PKW:

Auf der A99 fährt man zum Autobahnkreuz Feldmoching und fährt dann auf die A92, verlässt diese bei der Abfahrt Oberschleißheim. Hier biegt man auf die Bundesstrasse 471 in Richtung Dachau ein, nach ca. 500 m befindet sich auf der linken Seite das Ruder- und Kanu Leistrungszentrum (dieses ist auch ausgeschildert), mit entsprechenden (teilweise kostenpflichtigen) Parkmöglichkeiten.

Anfahrt nach Starnberg

Mit der S-Bahn:

Von München-Mitte startend mit der S-Bahn S6 in Richtung Tutzing, im S-Bahnhof Starnberg aussteigen, den Bahnhof in Richtung Seeufer verlassen und dann ca. 5 min Fussweg am Seeufer entlang in Richtung Norden zum Bootshaus.

Mit dem PKW:

Von München-Mitte über den Mittleren Ring auf die A95 (Olympiastrasse) in Richtung Garmisch-Partenkirchen, die A95 am Autobahnkreuz Starnberg in Richtung Starnberg verlassen, weiter auf der A952, diese Strasse mündet direkt in Starnberg.  Nach dem Ortseingangsschild die Agip-Tankstelle auf der linken Seite passieren, vor der Esso-Tankstelle auf der linken Seite links einbiegen, hier dem Schild "Gesundheitsamt" folgen.  An der T-Kreuzung rechts und gleich wieder links, man befindet sich jetzt auf der Dampfschiffstrasse und passiert das Gesundheitsamt. Dort und am Bootshaus befinden sich in begrenztem Umfang Parkmöglichkeiten. Die Parkplätze am Gesundheitsamt dürfen nur außerhalb der Öffnungszeiten des Gesundheitsamtes genutzt werden.

Der MRC 1880 ist komplett ehrenamtlich organisiert. Dies betrifft sowohl die klassischen Vorstands- und Verwaltungsaktivitäten als auch die täglichen Abläufe an unseren Bootshäusern. Dabei sind wir auf die Mithlife unserer Mitglieder angewiesen. Wir erbitten daher etwa einmal pro Saison die Teilnahme eines jeden Mitglieds, welches keine anderweitige permamente Funktion im Verein ausfüllt, am Club- oder Tagesdienst. Während der Tagesdienst auf der Koordination des Ruderbetriebs fokussiert, umfassen Tätigkeiten im Rahmen des Clubdienstes allfällige Maßnahmen auf dem Gelände sowie den allseits beliebten Küchendienst. Beide Dienste finden in Starnberg statt.