Im Jahr 2013 haben sich, die vom Sportvorstand und von der Trainergruppe prospektierten Schulruderaktivitäten deutlich ausgeweitet. Wir wollen damit die Nachwuchsarbeit für unsere Regatta- und Leistungsgruppe verbessern und allgemeine Schulruderprinzipien wie Verantwortungsübernahme, Selbstständigkeit, Teamarbeit, Selbsteinschätzung, Sozialisation verstärken. Daher wurden zusätzlich, zu der seit 40 Jahren bestehenden Kooperation mit dem Kurt-Huber-Gymnasium (KHG) Gräfelfing, zwei neue Sportarbeitsgemeinschaftsverträge unterzeichnet (sogenannte SAGs, der Initiative „Sport nach 1“, in Schule und Verein der bayerischen Landesregierung). Und zwar mit dem Otto-von-Taube-Gymnasium (OvTG), Gauting und dem Wilhelmsgymnasium (WG) München. - In allen Schulruderveranstaltungen werden Lehrer und MRC-Trainer gleichwertig eingebunden.

 

Otto-von Taube-Gymnasium, Gauting

Schüler des OvTGs sind seit langem ein wesentlicher Kernbestandteil unseres erfolgreichen Kinder- und Juniorenbereiches. Sie vertreten das OvTG seit einigen Jahren bei der Veranstaltung „Jugend trainiert für Olympia“ (und erreichten auch schon das Finale in Berlin). Da war eine vertragliche Vereinbarung, nun auch verbunden mit einer jährlichen schulischen Ruderausbildung der Sechs- und Siebt-Klässler (11-13 Jahre, 12 -15 Personen) eine logische Erweiterung. Julia Bez, Judith Obrocki-Becker und Ennes Auerswald fungierten als Geburtshelfer der „SAG MRC-OvTG“. Mit Hilfe unserer „FSJlerin“ Judith Paripovic wurden 2013 Ruder-Schnupperkurse und regelmäßige Anfängerkurse (donnerstags) erfolgreich durchgeführt. Auf dem Landesentscheid, des J.t.f.O. Wettbewerbs am LZM in München starteten drei OvTG-Schulmannschaften, mit Junioren aus unserer Regattagruppe. Der Vierer mit Johannes Groß, Leo Paech, Luis Schade, Giovanni Oeben belegte einen ersten Platz. Die Mannschaft wurde aber wegen eines fehlerhaften Steuermanneinsatzes (der Steuermann war zu alt) disqualifiziert. Sie durfte deshalb nicht zum Bundesfinale nach Berlin. Das war ein harter Schlag ins Kontor. Das wird/ das darf den Obleuten, Betreuern nicht wieder passieren.

Zwei neue, junge Sportlehrerinnen (Rebecca Schopf und Julia Vieht) übernehmen ab April 2014 das Kommando beim OvTG Schulrudern. (Die Mitinitiatorin der OvTG SAG Julia Bez hat geheiratet, wurde Mutter und ist nach Penzberg versetzt worden.)

Hauptziele der OvTG-Schulruderer und der OvTG Regattagruppenmitglieder für 2014 sind:

  1. Konsolidierung der Anfängerausbildung;
  2. Teilnahme am Ruderergometer-Wettbewerb „Deutschlands schnellste Klasse im Rudern“;
  3. Top-Platzierungen beim Landesentscheid, (3-4 Mannschaften, Finale in Berlin ?);

Avisiert für die jungen Schulruderer (12-14 Jahre) sind Teilnahmen bei der Regatta: Rudern gegen Krebs und der Roseninsel-Regatta 2014 (Schulachter), ferner werden Ruder-Projekttage im Juli und ein Schulruderkurs donnerstags angeboten, beides mit Unterstützung unserer Bufdis Mariam Rembold und Franz Paechl.

 

Wilhelmsgymnasium, München

Ausgehend von 2012 initiierten Elterninitiativen und dem besonders hervorzuhebenden Engagement von Prof. Dr. Jörg Theisen (MRC-Mitglied, Elternbeirat am WG) wurde die Schulrudergruppe „viribus unitis“ (Miteinander sind wir stark!) mit zirka 15, 13- 15-jährigen Schülern und Schülerinnen 2013 ins Leben gerufen. Sie wird von Jörg Theisen geleitet und hervorragend durch die Eltern unterstützt. Alle Jugendlichen sind in den MRC eingetreten. Das humanistisch ausgerichtete Münchener Traditionsgymnasium hat einen SAG-Vertrag mit uns abgeschlossen. Frau Saskia Haberkorn bringt sich als Protektorin (Sportlehrerin) in die Kooperation mit ein. Gleich seit Beginn trainiert Jörg Theisen, unterstützt von Ennes Auerswald zweimal wöchentlich die Jugendgruppe am Mittwoch- und Sonntagnachmittag.

Beim Landesentscheid 2013 startete man mit drei Anfängermannschaften und einer lautstarken Eltern-Fan-Gruppe. Die Mädels Emilia Theisen, Elli Blechinger, Lotte Schellhammer, Sonja Fritz, und Marina Sommer errangen eine Bronzemedaille. Seit Herbst 2013 steht der stattliche Pokal des „Schnellsten Schulachters der Roseninsel-Regatta 2013“ im Wilhelmsgymnasium. Der Rektor dankte den Beteiligten in einer kurzen Rundmail auf lateinisch! Der soll dieses Jahr verteidigt werden. Sehr ambitioniert werden für 2014 weitere Ziele angegangen:

  • Ruderergometer-Wettbewerb „Deutschlands schnellste Klasse im Rudern“ am 3. und 4. April (mit Bufdis, SH, JT);
  • Teilnahme an der Voga Longa in Venedig mit einem Achter und Vierer zu Pfingsten (allerdings keine MRC-Boote);
  • Start der Schulruderausbildung (zirka 15 Schüler (Jhg. 2001,2002, ab 9.4. mit Bufdis, SH, EA);
  • Anschluss an das MRC Regattagruppentraining, (4-8 Schüler samstags mit EA);
  • Teilnahme an Breitensportregatten und Wanderfahrten (Kaufering 17.5., Herrsching 1.5. und 13.7.);

Das Wilhelmsgymnasium ist ein neuer, funkelnder, eruptiver Stern am noch „bleichen“ Münchener Schulruderhimmel, möge er lange glühen und hell strahlen. Das Motto, das Klima, der Zusammenhalt in der Rudergruppe „viribus unitis“ ist einfach „mega cool“!

 

Kurt-Huber-Gymnasium, Gräfelfing

In dem seit 40 Jahren bestehendem MRC-KHG-Schulruderbetrieb gab es Höhen und Tiefen. Das ist gut nachzulesen in der aktuellen Ausgabe des MRC-Club-Magazins, im informativen Bericht der beiden Protektoren Eva Nonnenbroich und Dr. Gregor Pelger. Die über Jahre hinweg kontinuierliche Ausbildung von 40-50 Schülern (6. und 7. Klasse, 10. Klasse und Oberstufe) fordert und bindet viel Kapazität. - Wie bei den KHG-Mädchen, soll nun auch bei den KHG Jungen, die Ausbildung fokussierter und nachhaltiger gestaltet werden. Gemeinsam denken wir über neue Ansätze nach, die Schüler besser an den Verein zu binden und zu integrieren (Wanderfahrten, Freizeitruderaktivitäten, neue Trainingsangebote). Ausgeschieden aus dem Unterstützerteam ist 2013, aus Alters- und Gesundheitsgründen, Günther Nemeczek. Er hat sich über Jahrzehnte hier viele Verdienste erworben, ihm sei dafür nachdrücklich gedankt.

Ziele der KHG-Gruppe für 2014 sind:

  1. Die Konsolidierung der Ausbildung, Einführung des Wintertrainings für die Jungens ab Herbst;
  2. Aufbau neuer Jungen- und Mädchenmannschaften;
  3. Gute Platzierungen von 3 -4 Mannschaften beim Landesentscheid,
  4. Seerundfahrten am Ammersee und Starnberger See;
  5. Grillfest mit Eltern und Elternrudern am 24. Juli.

 

MRC-Schüler-Freizeitgruppe Rudern

Zusätzliche Ruderangebote sollen 2014 interessierte Schulruderer aller Schulen den Einstieg in unsere Regattagruppe erleichtern und sowie das selbstständige Schülerrudern fördern. Unser Schulruderkoordinator Ennes Auerswald denkt hier an gemeinsame Trainingsausfahrten mit der Regattagruppe, samstags, in den Ferien, an den Besuch kleiner Breitensport-Regatten in der Region (Kaufering, Herrsching), an die Teilnahme beim MRC-Anrudern und Abrudern, beim MRC Frühjahrs- und Herbstputz, an Seerundfahrten und Grillfeste, um aus Schulruderern junge MRC Mitglieder zu machen.

 

In diesem Sinne „Riemen- und Dollenbruch“ dem Schulrudern beim MRC.
(Ennes Auerswald 20.3.2014 für Alexander Kersten, Sportvorsitzender)

 

Suche

plg_search_jdownloads
Search - JEvents
plg_search_joomgallery
Suche - Kategorien
Suche - Kontakte
Suche - Inhalt
Suche - Newsfeeds
Suche - Weblinks

Spendenbarometer

Renngig

6.660 €
Eingesammelt
10.000 €
Ziel
67% Gespendet
10
Spender

Herzlich wilkommen!

Was ist los beim MRC?

30. März 2019

30. März 2019 16:00 - 23:00

31. März 2019

12. April 2019 - 20. April 2019

14. April 2019 - 19. April 2019

14. April 2019

18. April 2019

19. April 2019

Anmeldung

Mit Sicherheit erfolgreich

Münchener Ruder-Club von 1880 e.V. - Dampfschiffstrasse 6 - 82319 Starnberg - Impressum - Datenschutz

Bankverbindung: VR Starnberg IBAN: DE02700932000002988003 BIC: GENODEF1STH
Für Club-Bekleidung und -Ausstattung: KSK München-Starnberg IBAN: DE18702501500010606481 BIC: BYLADEM1KMS

Copyright © 2019 Münchener Ruder-Club v. 1880 e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Zum Seitenanfang