Rudern. Das ist es, um das es in unserem Verein geht. In dieser Kategorie sind alle Artikel und Beiträge zusammengefasst, die von diesem schönen Sport in unserem Verein berichten. Unabhängig vom Alter der Sportler, und ganz gleich, ob Freizeit-, Renn- oder Leistungssport. Denn am Ende zählt nur eins: Das Rudern.

Trainingsabschluss unserer Aktiven vor der DJM U17/19/23

von EvB

Der MRC entsendet in diesem Jahr eine so große Rennmannschaft wie schon lange nicht mehr zur Deutschen Jahrgangsmeisterschaft U17/U19/U23 nach Brandenburg an der Havel (20.-23. Juni 2019).

Heute wurde das große Vorbereitungs-Trainingslager in Oberschleißheim abgeschlossen - das von Andi Fischbach organisierte halbe Schwein und viertel Rind waren gerade eben genug für die vielen hungrigen Schwerathleten.

Hier die Besprechung der letzten Einzelheiten zum Training und Anreise nach Brandenburg. Dort starten:

  • Verena Sebald in Rgm. mit Passau im JF2x B
  • Jakob - Jake - Rabl in Rgm. mit RCA und RCLK im JM 4- B
  • Maximilian Georges und Tilman Tiete im JM 2x B LG
  • Verena Sebald im JF1x B
  • Gesa Hallmann im JF 1x B
  • Jakob Rabl in Rgm. mit RCA im JM 2- B
  • Tilman Tiete im JM 1x B LG
  • Tom Tewes und Kaspar Virnekäs im JM 2- A
  • Moritz Heinemann in Rgm mit RCA im JM 2- A LG
  • Moritz Heinemann im leichten JM 8+ A
  • Tom Tewes und Kaspar Virnekäs im schweren JM 8+ A
  • Theresa Gadilhe im SF 4+ B
  • Charlotte von Bockelmann und Mira Moch im SF 2- B
  • Charlotte von Bockelmann und Mira Moch in Rgm mit Siegburger RV und Ratzeburger RC im SF 4- B
  • Charlotte von Bockelmann, Mira Moch, Theresa Gadilhe im SF 8+ B

Das Meldeergebnis und der Zeitplan sind hier verfügbar

Sage und schreibe 15 Rennen mit Beteiligung des MRC, und etliche davon mit absoluten Medaillenchancen. Kein Wunder, dass die Konzentration hoch und die Laune gut ist:

P1050177

Viel harte Arbeit der Aktiven und der Betreuer, namentlich der für die Aktiven zuständigen Trainer um Armin Hörtreiter wurde in die Vorbereitung des (vorläufigen) Saisonhöhepunkts gesteckt. Da konnte der Vorstand allen Beteiligten nur danken und viel Erfolg in Brandenburg wünschen. 

Alle MRCler: Drückt diesem tollen Team des MRC alle Daumen und verfolgt Verlauf und Ergebnisse über Internet und Livestream. 

P1050196

Internationale Junioren Regatta Hamburg 2019

von Wallner, Lorenz
Bericht über die 2. Internationale Junioren Regatta in Hamburg
Die Regatta Hamburg lässt sich in Zwei Teile unterteilen. Der Eine Teil ist die normale
Internationale Junioren Regatta, wo B- und A-Junioren Teilnehmen. Der andere Teil ist
die Rangliste. Die Rangliste wird ausschließlich von den A-Junioren gefahren, beginnt
schon am Freitag und stellt die erste Qualifizierungschance für die Junioren WM dar.
Für den Mrc starteten dieses Jahr nur Kaspar und Tom auf der Rangliste. Da dieser Teil
der Regatta schon früher beginnt, fuhren die beiden A-Junioren, mit anderen Ruderern
aus der Rgm, schon am Donnerstag hoch nach Hamburg. Da am Freitag nur ein Vorlauf
am Abend stattfand, konnte sich die Mannschaft etwas besonderes leisten....sie
konnten ausschlafen. Nachdem sie gerudert, gegessen und sich nochmal ausgeruht
hatten, gewann der 2- des Mrc souverän den Vorlauf und sicherte sich einen Startplatz
im Halbfinale, wo ausgefahren wurde ob man A, B oder C- Finale fahren würde. Am
Freitag stieß auch die restliche Mannschaft zur bisherigen kleinen Gruppe hinzu und
erhöhte die Anzahl der Mrc-Ruderer von 2 auf 5. Der Samstag begann früh...sehr früh.
Um 5 Uhr morgens standen die ersten auf, um rechtzeitig vor ihrem Rennen wach zu
sein (Die schreckliche Regel besagt: 4h vor dem Rennen wach sein). Der Samstag
brachte folgende Ergebnisse vor:
Verena: 2. Im Doppelzweier
Jake: 4. Im Vierer ohne und 2. Im Zweier ohne
Moritz: 5. Im Vierer ohne und 5. Im Zweier ohne
Auch am Samstag war noch die Rangliste für die zwei A-Junioren zu fahren. Im
Halbfinale gewannen sie sicher und konnten sogar noch Kräfte für das Finale sparen.
Im Finale bedeuten die ersten drei Platzierungen die Qualifikation für die Junioren
Weltmeisterschaften in Tokio. Kaspar und Tom schafften es sich auch in diesem Rennen
vor alle anderen Boote zu legen und gewannen die Rangliste der A-Junioren. Die WM
ist den beiden somit jetzt schon sicher und es muss nurnoch ausgefahren werden in
welchem Boot sie sitzen.
Von den Rennergebnissen war der Samstag durchaus akzeptabel, allerdings gab es ein
anderes Problem welches die Sportler zwar belustigt hat, aber unseren Trainern eher
Kopfzerbrechen bereitet hat. Nun es ist so: Man fährt mit einem Bus zur Regatta und
plant in den aller aller meisten Fällen auch ein mit diesem zurückzufahren. Das hatten
unsere Trainer natürlich auch getan, nur kam es am Samstag zu einem Zwischenfall.
Eine Person X (bleibt anonym ist aber nicht vom Mrc!!) hatte für diesen Bus den
Schlüssel. X ging auf den Steg um sich Rennen anzuschauen. Nur leider passierte es
dabei, dass der Schlüssel aus der Tasche fiel und unaufhaltbar in das Wasser rutschte.
Auch Tauchgänge konnten ihn nicht zurückbringen, weshalb nun ein Schlüsselloser Bus
auf der Wiese stand.
Der Sonntag begann wieder für die meisten sehr früh und dieses mal sogar noch mit
einer Laufeinheit, da das oben genannte Problem dazu führte, dass von der Unterkunft
zur Strecke gelaufen werden musste.
Der letzte Tag der Regatta lieferte diese Ergebnisse :
Verena: 3. Im Doppelzweier und 1. Im Einer
Jake: 2. Im Vierer ohne und 5. Im Zweier ohne
Moritz: 2. Im Vierer ohne und 1. Im Zweier ohne
Tom+Kaspar: 1. Im Vierer ohne und 3. Im Achter
Durch eine spontane Anreise von Münchner Zuschauern konnte der Busschlüssel nach
Hamburg gebracht werden. Nach dem letzten Rennen machte sich die Mannschaft
dann in dem wieder benutzbaren Bus auf nach München und hatte eine, wie sich
herausstellte, extrem entspannte und staufreie Fahrt vor sich.

Die MRC-Frauen machen die Vierer schnell!

von EvB
2 Siege in unterschiedlicher Besetzung im Vierer ohne auf der internationalen Regatta in Ratzeburg: Charlotte und Mira zeigen in Kombination mit den Ruderinnen aus Ratzeburg und Siegburg im Samstags-Rennen (Ergebnis Vierer Samstag )und den Ruderinnen aus Hannover im Sonntags-Rennen (http://perp.de/1034/205/results#F1), dass im U23-Riemenbereich die Siege im Vierer nur über sie gehen. Stark!
Schön, das MRC-Boot und die 4 Frauen im MRC-Einteiler am Siegersteg zu sehen - sogar mehrfach!
Gratulation an unsere starken Frauen!
Ein paar schöne Bilder gibt es hier: Mein Ruderbild.de

Theis Hagemeister

von Ruder Jugend
Wie einige vielleicht schon mitbekommen haben, gibt es einen neuen Sportler bei den Wettkampfruderern des MRC1880. Theis Hagemeister ist früher für den Ruderclub in Kaufering gestartet und als Junior für die Niederlande bei dem Coupe de la Jeunesse sowie beim Basel Head im Holland 8er gestartet.
Nach einer kurzen Pause in 2018 ist er nach München umgezogen und hat zum Münchener Ruderclub gewechselt. Nach einer guten Rückfindung ins Training in Zusammenarbeit mit Andreas Fischbach wurde entschieden, die U23 WM in Florida als Saisonziel anzusetzen und dabei beide Nominierungsprogramme mitfzufahren, also das Deutsche sowie auch das Niederländische aufgrund der doppelten Staatsangehörigkeit.
Nach einem guten Start in die Saison mit einem dritten Platz an der Langstrecke in Dortmund folgte als nächster Test die Langstrecke in Leipzig und danach der Start an der Kleinbootüberprüfung in Köln. Gleich nach der Deutschen KBÜ ging es weiter zur niederländischen Kleinbootüberprüfung. Theis schaffte U23 den 6. Platz in Deutschland und in den Niederlanden den 2. Platz. Damit wurde er in Holland direkt für den 8er in Duisburg gesetzt.
Wie es noch weiter geht wird sich in den nächsten Wochen entscheiden, wenn noch die im Ausland studierenden zurück kehren.

Wedau-Regatta Duisburg

von Jugend

Am Wochenende vom 11./12.05. fand in Duisburg seit längerem wieder die Internationale Wedau Regatta statt. Auf der neu umgebauten Anlage lieferten sich mehr als 1000 Sportler aus 14 Nationen erbitterte Kämpfe um den Sieg. Vom MRC mit dabei waren Charlotte, Tanzi und Theis.

Weiter lesen

Rudern am Mittwoch

von TV

Ab dem 10.04. wird es jeden Mittwoch um 18:30 Uhr einen neuen allgemeinen Rudertermin geben. Wir freuen uns über alle Ruderer und Ruderinnen - erfahren oder gerade frisch von der Anfängerausbildung.

Bitte meldet Euch für die jeweiligen Termine über werow an (http://www.weRow.com/crew/238), damit wir einen ungefähren Überblick haben, wer kommt. Je nach Leistungsstand und Ambitionen können sich hier auch Mannschaften zusammenfinden, die sich eine Regatta als Ziel setzen.

DRV Frühjahrslangstrecke Leipzig

von Jugend

Am Wochenende des 30.-31.3. fand in Leipzig die DRV-Frühjahrslangstrecke in Leipzig statt, bei der fünf Sportler des MRCs an den Start gingen. Die Senioren Charlotte, Mira und Theis mussten am Samstag außerdem einen 2000m Ergometertest absolvieren. Hier galt es, nochmal die Physis unter Beweis zu stellen und sich im bundesweiten Vergleich zu präsentieren. Charlotte und Mira, die bekanntermaßen nicht die stärksten auf dem Ergo sind, konnten sich aber durch persönliche Saisonbestzeiten im Mittelfeld einsortieren. Mit einer neuen Bestzeit von 6:11 gelang Theis, der seit diesem Jahr für den MRC startet, ein starker 14. Platz.

Weiter lesen

Südteam Trainingslager Fasching

von Wallner, Lorenz

Wie jedes Jahr, machte sich der MRC gegen Anfang März auf den Weg von München ins abgelegene Breisach zum Südteam-Lehrgang. Dieses mal waren es Kaspar und Tom, die bereits letztes Jahr im ersten Südachter saßen und sich nun gegen die Konkurrenz aus Baden-Württemberg und Hessen durchsetzen mussten. 
Statt jedoch, wie eigentlich jedes Jahr, hauptsächlich Achter zu fahren, wurde diesesmal vermehrt auf Training im Vierer gesetzt. Das Temperaturen waren zwar nicht so eisig wie letztes Jahr, dafür wehte oft ein starker Wind, weshalb eine Rudereinheit durch einen Lauftest ersetzt werden musste. Hier konnten Tom und Kaspar das erste mal kompetetiv antreten und belegten Platz 1 und 3.

Weiter lesen

Faschingslehrgang 2019

von Jugend

Vom 01.03. bis 09.03. fand das alljährliche Faschingstrainingslager des BRVs wieder einmal an der Regattastrecke in Oberschleißheim statt. Vom MRC waren dieses Jahr Verena, Gesa, Jake, Tillmann, Moritz, Lorenz, Moritz und Charlotte von Anfang an dabei, während Kaspar und Tom nach einem erfolgreichen Trainingslager in Breisach mit dem Südteam wenige Tage später die Truppe komplettierten.

Weiter lesen

ErgoCup Ludwigshafen

von Jugend
Endlich hat der Münchener Ruderclub gleichzeitig vier Leute unter 6:20 !!! 

Am Freitagmittag ging es für die Leistungssportgruppe um Cheftrainer Armin Hörtreiter nach Ludwigshafen los. Dort fand nämlich der "12. Ergo-Cup Rhein-Neckar" statt. Circa vier Stunden Autofahrt mit einem Potpourri aus sämtlichen Genres der Spotify Bibliothek lagen zwischen Abfahrt am Hirschgarten und der Ankunft in der Jugendherberge Mannheim. Unmittelbar nach beziehen der Zimmer ging ein Großteil der Truppe um Bufdi Walli durch die nächtlichen Hafenanlagen Mannheims zum Joggen. Intention des Trainers war es hierbei die Fahrt aus den Beinen zu bekommen & den Kreislauf und den Trainingsrhytmus in Schwung zu halten. 

Weiter lesen