Anbei eine Anfrage die ich von Michael Weissenberger, dem Vorsitzenden der "Ruder-Club Deutschland Stiftung Rudern".

Ich denke die Ziele und Werte der Stiftung sind auf jeden Fall unterstützenswert.

 


Liebe Ruderkameradin, lieber Ruderkamerad,

zunächst einmal herzlichen Glückwunsch zu dem tollen Erfolg auf der xxx Regatta …...

Wir möchten gerne die Gelegenheit nutzen, Sie zum Mitglied unserer Gemeinschaft einzuladen.

Die „Ruder-Club Deutschland Stiftung Rudern (RCD Stiftung Rudern) ist seit 2003 eine Folgeorganisation des von

ehemaligen Spitzenruderern im Jahre 1967 gegründeten, gemeinnützigen Vereins „Ruder-Club Deutschland von 1967 e.V.“

zur Unterstützung von Vereinen und Aktiven im Deutschen Ruderverband.

Der Club wurde gegründet aus der Idee von Deutschen-, Europa- und Weltmeistern und Olympiateilnehmern,

die Ideale von Amateuren den nachfolgenden Rennruderern weiterzugeben in dem Sinne, die Jüngeren zu unterstützen,

wie es zuvor durch die Ruderinnen und Ruderer bei den Gründungsmitgliedern geschah. Heute sind nach wie vor

Olympiasieger, Weltmeister, Europameister, Deutsche Meister, internationale und nationale Schiedsrichter sowie für

den Rudersport begeisterte Ruderinnen, Ruderer, Nichtruderer, Firmen und andere Institutionen Mitglieder des Kuratoriums.

Sie haben es sich zur Aufgabe gemacht, überwiegend den Nachwuchs langfristig an den Leistungssport heranzuführen

und sie an das soziale Zusammenwirken der Mitglieder in einem Sportverein zu gewöhnen. Neben den finanziellen

Stiftungszwecken ist nach und nach ein Netzwerk entstanden, in dem die Möglichkeit auch der ideellen Unterstützung

für die außersportliche Karriere gegeben ist. Die Stiftung, mit einem Grundkapital von € 150.000, ist grundsätzlich

vom Deutschen Ruderverband unabhängig. Sie unterstützt jedoch den DRV auf Antrag und nur nach Zustimmung

der Stiftungsgremien bei der Beschaffung von Bootsmaterial und bei Reparaturen für den DRV-Bootspark sowie zum

Teil bei der Finanzierung von Sonderaktionen. Bisher wurde dafür ein Gesamtbetrag von über € 300.000 von der

Stiftung zur Verfügung gestellt. Die RCD Stiftung Rudern hat es sich selbst zur Aufgabe gemacht, den Mannschaften

zu helfen, die nicht das Glück haben aus großen finanzstarken Vereinen zu kommen und/oder Hilfe benötigen und

die über die Kontakte aus der Gemeinschaft finanziell, ideell und materiell unterstützt werden können.

Es scheint, dass die RCD Stiftung Rudern leider den wenigsten aktiven Athleten bekannt ist, was einen Mangel an

Neueintritten zur Folge hat. Der Appell geht auch an diejenigen, die den RCD kennen, jedoch bisher keine wirkliche

Verpflichtung sahen, den nachfolgenden Generationen zu helfen. Es gibt verschiedene Sprichwörter die dann passen würden……..

Der Vorstand der RCD Stiftung Rudern möchte gerne wieder mehr jüngere aktive Athleten in den gemeinsamen

Kreis aufnehmen und damit das bisherige Durchschnittsalter senken, und neue Ideen von Jüngeren aufzugreifen.

Die Öffentlichkeitsarbeit wird wesentlich mehr gefördert, um z.B. über Spendenprogramme auch finanzielle Mittel

außerhalb der Rudergemeinde zu erhalten. Gegenüber potentiellen finanziellen Unterstützern und der Öffentlichkeit

muss daher die Unterstützung der Athletenschaft verdeutlicht werden.

Landesruderverbände, Landessportbünde, die Deutsche Sporthilfe, teilweise auch Vereine und private Sponsoren

leisten bereits finanzielle Mittel als Unterstützung, es geht jedoch ein wichtiger Aspekt oftmals etwas unter:

die Vorsorge für die Zeit vor und nach dem Leistungssport. Jede/r von den jungen Athleten richtet sein Leben

zum großen Teil auf den Sport aus, um seine dortigen Ziele zu erreichen. Wie erwähnt geht es den

Mitgliedern des RCD Stiftung Rudern auch um die Weitergabe einer ideellen Unterstützung an die nächste Generation,

der kommenden Gruppe der Leistungssportlern. Hierzu wurde z.B. ein schulisches Nachhilfeprogramm für jugendliche

Ruderinnen und Ruderer initiiert. Durch das entstandene Netzwerk von beigetretenen Unternehmen und ehemaligen

Leistungsträgern, die mittlerweile auch in der Wirtschaft erfolgreich sind, ist ebenso eine Plattform für die

Beschaffung von Praktika und ggf. auch weiterführenden Möglichkeiten entstanden.

( siehe auch unter http://stiftung.rudern.de/ )

Jeder sollte sich einmal selbst bewusst machen und entscheiden, ob man das was einem bereits auf

Vereinsebene gegeben wurde, während und nach seiner Leistungssportzeit der nächsten Generation

weitergeben möchte und seine Organisation zu erkennen. Es klappt in anderen Verbänden und Organisationen

und wir sind der Meinung, dass wir das noch besser können.

Wir würden uns freuen, einen positiven Bescheid zu erhalten

und ich stehe natürlich für Fragen jederzeit zur Verfügung.

Mit herzlichen Grüßen

 


Michael Weissenberger


 

 

Wir als momentan im Rennsport sehr engagierter Verein sollten für den Ruderclub Deutschland auf jeden Fall auch eine Plattform sein. Ob und wie diese Aktion unterstützt werden kann, möge dann jede/r selbst entscheiden.

 

Suche

Search - JEvents
plg_search_joomgallery
Suche - Kategorien
Suche - Kontakte
Suche - Inhalt
Suche - Newsfeeds
Suche - Weblinks

Herzlich wilkommen!

Was ist los beim MRC?

26. Juli 2018 - 28. Juli 2018

18:00 28. Juli 2018 - 0:00 29. Juli 2018

09. August 2018 14:30 - 22:00

11. August 2018 18:00 - 18:00

18. August 2018

25. August 2018 16:00 - 16:00

08. September 2018

08. September 2018

Anmeldung

Spendenbarometer

Mit Sicherheit erfolgreich

Münchener Ruder-Club von 1880 e.V. - Dampfschiffstrasse 6 - 82319 Starnberg - Impressum - Datenschutz

Bankverbindung: VR Starnberg IBAN: DE02700932000002988003 BIC: GENODEF1STH
Für Club-Bekleidung und -Ausstattung: KSK München-Starnberg IBAN: DE18702501500010606481 BIC: BYLADEM1KMS

Copyright © 2018 Münchener Ruder-Club v. 1880 e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Zum Seitenanfang