sap1 klNachdem im Herbst 2017 fünf Ruderer des Ruder Club Sapporo beim MRC zu Gast waren und unter Anderem an der Roseninsel Regatta teilnahmen, war jetzt eine Gruppe des MRC auf Gegenbesuch in Japan. Die Gastgeber aus Sapporo hatten ein umfangreiches fünftägiges Programm zusammengestellt. kulturelles Highlight war eine Nacht in einer traditionellen Ryokan Unterkunft inklusive Übernachtung auf Futon Matten, Entspannung im Onzen Thermalbad und Abendessen mit verschiedensten japanischen Gerichten.

Beeindruckend war der Besuch der olympischen Stätten der Winterspiele von 1972 mit dem Blick von der Skisprung-Schanze auf die gesamte Stadt mit ihrem grünen Umland. Im olympischen Museum konnten einige Sportarten selbst ausprobiert werden. Eine besonders gute Figur machten Simon Barr und Felix Korte im Zweier Bob. Vielleicht sollte hier über einen Wechsel der Sportart nachgedacht werden. Im Anschluss wurde die Reisegruppe in die Lehren des Shintoismus eingeführt. Dank diesem Wissen konnten wir an weiteren Tempeln dann gut zwischen Festland-Chinese und Japaner unterscheiden, denn ein Japaner läuft niemals durch ein Torri (japanisches Tor), denn dieses ist für die Götter vorbehalten.

Ein weiterer Höhepunkt war der Empfang im Rathaus, für den sich der Bürgermeister der Millionenstadt persönlich Zeit nahm. Nach dem Austausch der landesüblichen Gastgeschenke und Visitenkarten hatten wir die Gelegenheit etwas Werbung für unseren schönen Sport zu betreiben und so hoffentlich das Rudern in Sapporo zu unterstützen. Die Stadt Sapporo unterstütze den Austausch darüber hinaus mit drei Übersetzern, die über fast den gesamten Zeitraum die Kommunikation erleichterten und auch im Vorfeld bereits bei der Organisation der Reise behilflich waren.

sap2 klDoch die MRC Delegation lag nicht nur im Onzen auf der faulen Haut, den am Ende der Woche trat sie bei der zweitägigen „Asahi Barato Regatta“ an. Über eine Streckenlänge von 1000m bzw. 800m wurden Samstag die Vorläufe und Sonntag die gesetzten Finals gerudert. Im Skullbereich überzeugte Hans Weytjens, der sowohl den 1x sowie auch den 2x mit großen Meldefeldern für sich entscheiden konnte. Im 2x ging Hans zusammen mit Tatsuya Okuma an den Start, den manche Mitglieder vergangen September in München kennen lernen durften. Ebenfalls mit von der Partie war Michaela Fischer, sie war zuständig für die moralische Unterstützung am Ufer. Im 4+ stellten sich Lucas Artmann, Simon Barr, Felix Korte und Ludwig Möglinger einem elf Boote Feld. Komplettiert wurde die Mannschaft von einem Steuermann des Ruder Club Sapporo, mit dessen Hilfe Vorlauf und Finale mit je einer guten Länge gewonnen werden konnte. Tamara Braun, die bisher nur Erfahrung im Studentenrudern vorweisen konnte, gewann zusammen mit Lucas Artmann Marie Theis und Ludwig Möglinger ihre ersten beiden Rennen im Gig 4x. Alle Teilnehmer des MRC traten zusammen mit Ruderern aus Sapporo noch im 8+ an. Dort musste an beiden Tagen einer rein männlichen Universitätsmannschaft der Vortritt gelassen werden.

In diesen intensiven Tagen und langen Abenden bei bester Verköstigung konnten wir außergewöhnliche Freundschaften geschlossen werden, die sicherlich noch lange gepflegt werden. Die gesammelten Erfahrungen werden ebenfalls lange einen Platz in unseren Erinnerungen haben. Unser Dank gilt dem ganzen RC Sapporo und ganz besonders Shinjii, Toge, Tatsuya, Narumi und Hamna durch die wir das Glück hatten die unglaubliche Gastfreundschaft Japans kennen lernen zu dürfen.sap3 kl

Suche

Search - JEvents
plg_search_joomgallery
Suche - Kategorien
Suche - Kontakte
Suche - Inhalt
Suche - Newsfeeds
Suche - Weblinks

Spendenbarometer

Renngig

6.000 €
Eingesammelt
10.000 €
Ziel
60% Gespendet
6
Spender
40
Tage übrig

Herzlich wilkommen!

Was ist los beim MRC?

24. November 2018 19:00 - 19:00

25. November 2018

02. Dezember 2018

02. Dezember 2018 10:30 - 13:30

06. Dezember 2018

09. Dezember 2018

14. Dezember 2018 - 15. Dezember 2018

15. Dezember 2018 10:30 - 10:30

16. Dezember 2018

23. Dezember 2018

24. Dezember 2018

25. Dezember 2018

31. Dezember 2018

31. Dezember 2018

01. Januar 2019

Anmeldung

Mit Sicherheit erfolgreich

Münchener Ruder-Club von 1880 e.V. - Dampfschiffstrasse 6 - 82319 Starnberg - Impressum - Datenschutz

Bankverbindung: VR Starnberg IBAN: DE02700932000002988003 BIC: GENODEF1STH
Für Club-Bekleidung und -Ausstattung: KSK München-Starnberg IBAN: DE18702501500010606481 BIC: BYLADEM1KMS

Copyright © 2018 Münchener Ruder-Club v. 1880 e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Zum Seitenanfang