Das Revier

Der Starnberger See ist ein fantastisches Ruderrevier und groß genug, um es mit Gästen aus anderen Rudervereinen zu teilen. Die Umrundung des Sees ist an einem Tag gut zu schaffen; es sind etwa 45 Kilometer zu rudern. Und auch viele andere Touren, beispielsweise nach Ambach, nach Tutzing oder Bernried, sind möglich.

Weitere Revierinformationen zum Starnberger See nebst Routenempfehlungen findet man auch unter Revierinformationen STA-See.

Das Umfeld

Rund um den See findet man empfehlenswerte gastronomische Ziele für jeden Geschmack und Geldbeutel. Das nahegelegene Kloster Andechs, der Ammersee, die Attraktionen von München sowie das Alpenvorland bieten sich für ein Rahmenprogramm und für wetterunabhängige Ausflüge an. Die meisten Ziele sind von Starnberg aus mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

Das Wetter

Den Starnberger See sollte man als Gewässer nicht unterschätzen; bei entsprechenden Wind- und Wetterlagen ist der See nur schwer befahrbar - Rudern ist dann nicht ungefährlich. Es empfiehlt sich, das Wetter im Auge zu behalten und die angebotenen Wetterinformationen zu nutzen, z. B. hier auf der MRC-Homepage.

Sturmwarnung

Das Landratsamt Starnberg schreibt zum Thema "Sturmwarnung":

Bei voraussichtlichem Auftreten von "Starkwind" oder Sturm, der im Rahmen des regelmäßigen Wetterberichts prognostiziert wird, erfolgt eine Warnung. Auf dem Wasser befindliche Boote sollen daraufhin unverzüglich die Nähe eines schützenden Ufers aufsuchen.
Sturmwarnung am Starnberger See und am Wörthsee:

  • Vorsichtswarnung (langsamer Rundlauf, 40 Signale pro Minute):
    "Achtung mit Unwetter ist zu rechnen!"
  • Sturmwarnung (schneller Rundlauf, 90 Signale pro Minute):
    "Gefahr! Ufer anlaufen! Nicht auslaufen"
  • Entwarnung (Erlöschen der Blinkleuchten):
    "Die Gefahrenlage ist vorüber."


Ruderboote vom Mannschaften, die ihre Boote nicht selbst mitbringen, können sich bei uns nach Booten erkundigen. Der MRC ist bereit, Wanderruderergruppen Boote gegen einen geringen Obolus zur Verfügung zu stellen (Ansprechpartner: Hellmuth Nordwig).

Unterkünfte

Starnberg bietet reichlich Unterkunftsmöglichkeiten. Bei folgenden Betrieben haben wir um die freundliche Betreuung von Wanderrudergruppen gebeten; zum Teil gibt es besondere Konditionen für Ruderer:


Pension / Gästehaus

Gästehaus Maria, Inh. Maria Platzer
Schwaige 2, 82319 Starnberg

Tel: 08151 - 971 566
Mobil. 0172 - 865 4216
Fax 0721 - 151 473848
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Hotel (3 Sterne)

Hotel Seehof, Inh. Siegfried Sattler
Bahnhofplatz 6, 82319 Starnberg

Tel: +49 (0) 8151 90850-0
Telefax: +49 (0) 8151 28136
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Hotel (4 Sterne)

Hotel Vier Jahreszeiten Starnberg
Münchner Strasse 17, 82319 Starnberg

Tel: +49 (0) 8151 44 70 0
Telefax: +49 (0) 8151 44 70 161
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Das Hotel Vier Jahreszeiten Starnberg freut sich, den Wanderruderern ein besonderes Special anzubieten. Ersparnisse bis zu 50% im Doppelzimmer sind möglich bei Raten ab 99 Euro pro Doppelzimmer und Nacht inklusive ausgewogenem Frühstücksbuffet.

Besuchen Sie den Sportler-Link auf der Webseite und kontaktieren Sie die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen bei weiteren Rückfragen jederzeit.

Suche

Search - JEvents
plg_search_joomgallery
Suche - Kategorien
Suche - Kontakte
Suche - Inhalt
Suche - Newsfeeds
Suche - Weblinks

Spendenbarometer

Neuer Bootsanhänger

12.903€
Eingesammelt
20.000€
Ziel
65% Gespendet
41
Spender
15
Tage übrig

Anmeldung

Die nächsten Termine

Keine Termine

Münchener Ruder-Club von 1880 e.V. - Dampfschiffstrasse 6 - 82319 Starnberg - Impressum - Datenschutz

Bankverbindung: VR Starnberg IBAN: DE02700932000002988003 BIC: GENODEF1STH
Für Club-Bekleidung und -Ausstattung: KSK München-Starnberg IBAN: DE18702501500010606481 BIC: BYLADEM1KMS

Copyright © 2017 Münchener Ruder-Club v. 1880 e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Zum Seitenanfang