Internationale Juniorenregatta München - Ehre und Gedenken für den verunglückten Schülerruderer

von EvB

DSC02361

Auf der 1. Internationalen DRV-Juniorenregatta an diesem Wochenende in München wehten im Gedenken an und zu Ehren des auf dem Starnberger See vor 3 Wochen verunglückten jungen Schülerruderers Leo die Fahnen auf Halbmast. Deutscher Ruderverband, Regattaausrichter und fast 2000 jugendliche Leistungsruderer aus Deutschland und mehr als 10 Ländern gedachten auf diese Weise dem jungen Sportkameraden. Auch Vorstand und Mitglieder des MRC werden Leo ein ehrendes Andenken wahren. Die Gedanken bleiben bei seinen Eltern, Angehörigen und Freunden.

Für den Vorstand

Eler von Bockelmann.