Rudern. Das ist es, um das es in unserem Verein geht. In dieser Kategorie sind alle Artikel und Beiträge zusammengefasst, die von diesem schönen Sport in unserem Verein berichten. Unabhängig vom Alter der Sportler, und ganz gleich, ob Freizeit-, Renn- oder Leistungssport. Denn am Ende zählt nur eins: Das Rudern.

BRV Faschings-Lehrgang

von MH & TT
in Rudern.

Vom 25.02. bis zum 04.03. nahm die Leistungssportgruppe des MRC am Faschingslehrgang des Bayrischen Ruder Verbandes in Oberschleißheim teil. Mit dabei waren Tom „Tower“ Tewes, Lorenz „Bumi“ Morlock, Moritz Heinemann, sowie Lorenz „Walli“ Wallner und Charlotte „Schloddi“ von Bockelmann, welche erst am Dienstag, den 28.02. dazu kamen(s. Breisach: Das wärmste Fleckchen Deutschlands). Auch Julian Klein kam ab und zu vorbei. Ziel eines jeden Lehrgangs am LZM ist es Mannschaftsboote für die neue Saison zu bilden und seinen Leistungsstand zu verbessern und mit ganz Bayern zu messen. Dieses Ziel wurde bestens erreicht. Es konnten auch alle Bootsklassen vom Einer bis hoch zum Achter gefahren werden, obwohl das Wetter manchmal nur bedingt mitspielte und auch so manche Ergometereinheit eingelegt werden musste. Zusätzlich zu je zwei bis drei Rudereinheiten pro Tag kamen noch ein bis zwei allgemeinathletische Trainingsabschnitte dazu. Der MRC konnte auf den zahlreichen Belastungen stets starke Ergebnisse erreichen und somit einen guten Eindruck hinterlassen. Sehr erschöpft, aber froh und guten Mutes machten sich alle 8 am Samstagnachmittag wieder auf den Heimweg dieser erfolgsversprechenden Woche. Ein Dankeschön geht wie immer an unsere Trainer Armin Hörtreiter, Lucas Artmann und Simon Barr. Auch an Andi Fischbach, der uns die Boote nach Oberschleißheim gebrachthat.

Faschings-Kindertrainingswochenende

in Rudern.

Vom 25.02. bis zum 27.02. waren die C Junioren des MRC bei schönstem Wetter im Trainingslager in Starnberg. Gleich am ersten Tag ging es auf den Starnberger See und die erste Trainingseinheit wurde mit Bravour absolviert. Nach einer verdienten Mittagspause und einem leckeren, von Eltern gekochten Mittagessen begann die zweite und letzte Einheit für diesen Tag. Am Abend wurde ein Film über Superhelden geschaut. Am nächsten Tag ging es um 10 Uhr weiter. 12 Kilometer und viele neue Blasen später wurde zu Mittag gegessen und beim Verdauen Werwolf gespielt. Nach der vierten Einheit wurde zusammen beim Aufräumen geholfen, damit wir den Saal sauber hinterlassen konnten. Wir freuen uns auf das nächste Mal.

Breisach: Das wärmste Fleckchen Deutschlands

von CvB/ LW
in Rudern.

Vom 24.2. – 28.2. nahmen Schloddi und Walli am 2. Sichtungslehrgang der Regionalgruppe Süd (Südteam) teil. Leider war von der wärmsten Region Deutschlands nicht viel zu spüren: Mit viel Wind und Nebel auf dem Wasser waren die Zimmer in der Jugendherberge direkt am Rhein noch am gemütlichsten, doch Gott sei Dank wurde einem beim Rudern schnell warm.

Das Trainingslager sollte vor allem die A-Junioren/-innen Süddeutschlands zusammenbringen. Die verschiedenen Bootsklassen im Riemenbereich wurden ausprobiert, um vielversprechende Kombinationen für die kommende Saison zu finden und Zweier für die anstehenden Langstrecken zusammenzustellen.

Neben vielen Ruderkilometern konnte auch Messboot gefahren und die Allgemeinathletik trainiert werden.           

Nach der Abschlussbelastung am Dienstagmorgen ging es dann wieder zurück nach München. Dort trafen wir die restlichen Sportler des MRCs an, die schon seit Samstag die Regattastrecke rauf- und runterdüsen.

Wanderrudern - Es geht wieder los!

von hno
in Rudern.

Fahrt ins Blaue-41

Bald beginnt die Saison. Ein paar von uns haben schon fleißig geplant und ein vielfältiges Programm für Wanderfahrten und verwandte Aktivitäten zusammengestellt. Anmeldung bitte an die dort genannten Ansprechpartner!

{jd_file file==199}

Zwei Fahrten für alle Altersgruppen und Budgets führen auf den Main, den derzeitigen Planungsstand findet ihr hier:

{jd_file file==200}

DRV Langstrecke Dortmund

in Rudern.

Am 1. Adventswochenende fand in Dortmund die jährliche zentrale Leistungsüberprüfung des deutschen Ruderverbandes statt. Für unseren Verein stellten sich Constanze Duell und Maria Nikolaeva bei den Senior-Frauen sowie Julian Klein bei den leichten Männern der Konkurrenz.

Am Samstag stand für alle der Ergometerwettkampftest über 2000m an, bei dem sowohl Maria - 6:51,6, als auch Julian - 6:48,6  persönliche Bestleistungen erzielen konnten. Constanze stieg mit 6:48,2 sogar als schnellste Frau Deutschlands vom Ergo. Damit waren beide Damen unter den besten fünf in Deutschland.

Am Sonntag konnte Constanze mit einem starken zweiten Platz ihre Leistung vom Vortag bestätigen. Sie bewältigte die 6km Renndistanz, bei der sich die gesamte deutsche Ruderelite auf dem Dortmund-Ems-Kanal maß, in einer hervorragenden Zeit von 24:32. Maria konnte ihre Leistung von der Langstrecke Mannheim vor zwei Wochen noch einmal deutlich steigern. Julian konnte eine erste Standortbestimmung im hart umkämpften nationalen Leichtgewichtsseniorskullbereich durchführen.

Mit diesen ersten Ergebnissen der neuen Saison geht es für die Ruderer vom Münchener Ruderclub nun in die Wintervorbereitung für die Mission 2017, „Finale Dahoam“.

drv langstrecke dortmund 20161128 1465465977

Photo von Philipp Dohn und Ulrich Heinemann

Nachtrag zur Langstrecke Mannheim

in Rudern.

Herbstzeit ist Langstreckenzeit. Am 12. November war es wieder so weit, vier Sportler vom MRC und ein Trainer machten sich auf den Weg zur Langstrecke nach Mannheim. Die etwa 3 stündige Fahrt versüßte uns Walli mit Musik von Beethoven und Mozart. Sein Musikgeschmack hat sich in den letzten Tagen wohl etwas gewandelt. Am Nachmittag ging es noch für eine etwas längere Einheit aufs Wasser, wobei wir leider feststellen mussten, dass aufgrund des derzeit recht hohen Neckarpegels, eine recht starke Strömung herrschte. Am Abend wurde gemeinsam mit der RGM bei einem Restaurant zu Abend gegessen, wobei die überragende Arbeit der Kellnerin mit einem speziellen MRC Merchandise Produkt belohnt wurde. Welches ihren männlichen Kollegen doch etwas aus der Fassung brachte.

Am nächsten Morgen stand nun der ernste Teil des Wochenendes an. Für die 4 Sportler ging es auf die 6km lange Ruderstrecke entlang des Neckars vorbei am Mannheimer Fernsehturm. Am späten Mittag ging es zurück Richtung München. Dass ein Tank nur eine begrenzte Menge Diesel enthält, musste der Fahrer auf der Heimfahrt gleich zwei Mal feststellen. Er rettete sich jeweils mit sehr leerem Tank gerade noch so zur nächstgelegenen Tankstelle. 

Langstrecke Erlangen

von LW
in Rudern.

Herbstlangstrecke Erlangen

Am 22. Oktober 2016 fuhren die „jungen Recken“ des MRC mit ihren Betreuern Lucas und Armin früh morgens nach Erlangen. Diesmal spielten uns das Wetter leider nicht in die Karten, denn es nieselte und windete gar sehr. Obwohl wir mit Damir leider einen Krankheitsfall hatten, waren wir trotzdem breit aufgestellt. Das wurde auch auf dem Regattaplatz gezeigt.

Um 11.00 ging das Spektakel los mit unseren Junioren B. Danach kamen dann die Junioren A und zu guter Letzt unsere Senioren. Um 14.30 war es dann geschafft und als erster Hänger rollte der MRC vom Platz.

Die Ergebnisse waren zufrieden stellend:

Weiter lesen

Süd Team Herbstlehrgang

von CvB
in Rudern.

suedteam herbst 20161119 1412874300Am Donnerstag, den 27. Oktober, begann der erste Sichtungslehrgang der Saison 2016/17 des Südteams am LZM. Vom MRC mit dabei waren diesmal die beiden A-JuniorInnen Lorenz und Charlotte. Am ersten Tag konnten wir uns noch entspannen, da viele Vereine wegen Stau erst spät abends ankamen. Das war allerdings auch ganz gut, denn am nächsten Morgen stand auch schon der Krafttest auf dem Programm, bei dem wir uns mit Kniebeugen, Klimmzügen und anderen spaßigen Übungen auch mit den Sportlern aus anderen Bundesländern messen konnten.

Weiter lesen

BRV-Lehrgang Herbst 2016

von MH
in Rudern.

Wie jedes Jahr über die Allerheiligenferien ging es für den Großteil der MRC-Jugendgruppe auch dieses Jahr wieder sieben Tage lang ins Trainingslager am LZM in Oberschleißheim. Die Anzahl Teilnehmer war dieses Mal rekordverdächtig hoch und so waren wir allewirklich erleichtert zu erfahren, dass alle MRC-Teilnehmer im Haupthaus untergebracht waren und nicht jedes Mal in das nahegelegene Tennisheim laufen mussten. Mit ca. 70 Sportlern und 20 Trainern bzw. Betreuern aus ganz Bayern startete der Lehrgang dann pünktlich am Montag, den 31. Oktober um 17:30 Uhr mit einer Begrüßung und Ansprache der Landestrainerin und Lehrgangsleiterin Anne Bergerhof. Nach ausgiebigem Abendessen und dem Beziehen der Doppelzimmer fand noch eine Stunde Hallensport statt, bevor es für uns alle ins Bett ging.

Weiter lesen

Sonniger Saisonabschluss mit Bootstaufe und Abrudern

von EvB
in Rudern.

DSC05527Der morgendliche Blick aus dem Fenster verhieß nichts Gutes: Dicker Nebel.

Umso schöner: Das glatte Wasser und die zunehmende Sonne, die über dem diesjährigen Abrudern und der Bootstaufe zuvor schien. Für das aufregende Jahr 2016 standen 4 der Taufpaten, zwei am 6. März haviarierte Ruderer und zwei Vertreter der Rettungskräfte, die sie aus höchster See-Not geborgen haben. Herzlichen Dank der DLRG und der Wasserwacht, die dem MRC die Ehre der Teilnahme am Abrudern gegeben haben!

Die Ruderer in den verlosten Booten hatten anschließend an die Bootstaufe eine herrliche Ausfahrt, nicht minder herrlich (und unerwartet) die warme Herbstsonne, die den von unseren Wirten gezauberten Schweinsbraten noch besser munden ließ.

Weiter lesen

Unterkategorien