Rudern. Das ist es, um das es in unserem Verein geht. In dieser Kategorie sind alle Artikel und Beiträge zusammengefasst, die von diesem schönen Sport in unserem Verein berichten. Unabhängig vom Alter der Sportler, und ganz gleich, ob Freizeit-, Renn- oder Leistungssport. Denn am Ende zählt nur eins: Das Rudern.

Südteam-Sichtungslehrgang Herbst

von TT
in Rudern.

Wie jedes Jahr fand am ersten Wochenende der Herbstferien an der Regattastrecke Oberschleißheim ein 3,5-tägiges Trainingslager statt, organisiert von den Trainern des Südteams um sich einen ersten Überblick über die schweren Junior-Riemer/innen Süddeutschlands zu schaffen. Trotz der Spezialisierung auf schwere Riemen-Bootsklassen erschienen zahlreiche Sportler und drei davon kamen vom MRC 1880. Die drei Sportler Lorenz Wallner, Kaspar Virnekäs und Tom Tewes brachten Silbermedaillen von den vorangegangenen Deutschen Meisterschaften mit. Trotz eines insgesamt eher sachten Einstiegs ins Wintertraining konnten die Drei im Boot eine gute Figur machen. Unter den vielen teilnehmenden Sportlern fanden sich auch so manche Junior-WM-Teilnehmer der letzten Saison. Dazu gehörte auch Mira Moch aus Regensburg, ehemalige Zweierpartnerin von Charlotte von Bockelmann und inzwischen schon beinahe MRC-lerin, die seit letzter Saison häufig Teil der Trainingsgruppe des Münchener Ruderclubs ist. Am letzten Tag des Trainingswochenendes tobte Orkanwetter über München und machte die Strecke ruderuntauglich.

Weiter lesen

Bericht Erlangen 21.Oktober

von M.H.
in Rudern.

Am regnerischen Samstagmorgen ging es für fast die gesamte Juniorengruppe des MRC ab nach Erlangen. Das Verpassen einer S-Bahn eines Juniors und die darauffolgende verspätete Abfahrt trübte die Stimmung noch zusätzlich zu dem Wetter und dem frühen Aufstehen. In Erlangen angekommen besserte sich das Wetter allerdings schlagartig und es war den ganzen Tag kein Regentropfen mehr zu sehen. Eine knappe Stunde später begannen auch schon die ersten Rennen und der MRC erkämpfte sich einige sehr gute Ergebnisse:

Weiter lesen

Bocksbeutel Regatta 2017

von K.V.
in Rudern.

Am Samstag, den 14. Oktober ging es in aller Herrgottsfrühe auf zur Bocksbeutel Regatta in Würzburg. Als Erstes gingen Max und Jake auf die Strecke im Jungen 1x. Jake erreichte nach einer Kollision mit einem Ast einen dritten Platz, Max wurde Siebter.

Das zweite Rennen war der Junior A 2- mit Lorenz Wallner und Kaspar Virnekäs in dem einen Boot und Moritz Heinemann und Lorenz Morlock im anderen Boot. Nach einem Rennen mit gutem Wasser und dem Ausscheiden eines Würzburger Bootes durch einen Unfall erreichten Lorenz und Kaspar den ersten und Lorenz Morlock und Moritz den vierten Platz.

Die beiden Juniorinnen Mira und Charlotte stiegen nach einer Saison im 2- bei diesem Rennen auf den Doppelzweier um. Hier gewannen sie das Rennen.

Als letztes ging Amelie an den Start. Sie ließ sich leider von einer Konkurrentin überholen und erreichte am Ende einen guten dritten Platz.

Oberschleißheim - Gute Signale von der Stadtspitze!

von EvB
in Rudern.

 Gute Nachrichten von der Stadt München - die Spitze der Stadt favorisiert die Pläne zur Erhaltung der Regattastrecke als leistungssporttauglicher Rennstrecke - entsprechend den Abstimmungen zwischen den Fachbehörden und den Vereinen. Auch der MRC hat mit seinen Vorständen bei dieser Abstimmung mitgewirkt und sich für das Konzept starkgemacht, die Strecke als echte Regattabahn, geeignet für internationale und nationale Regatten zu erhalten, und etliche Vorschläge dazu eingebracht. Hoffen wir, dass es auf dieser Linie weitergeht. Schon jetzt ein herzlicher Dank an die Stadt München, die dieses Projekt nach dem Ausstieg von Bund und Land aus dem Unterhalt der Olympia-Anlage leider allein stemmen muss ...

Die SZ berichtete am Freitag, 6. Oktober.

Weitere Informationen finden Sie in diesem Artikel der SZ vom selben Tage:

 3989 001

MRCler, Daumen drücken!

von Ha
in Rudern.

Der deutsche JW 4- mit Charlotte von Bockelmann steht am Samstag, 5. August 2017 im Halbfinale der Junioren-Weltmeisterschaft. Nach dem 4. Platz im Vorlauf stand heute, am Freitag, der Hoffnungslauf an. Dieser wurde von den Mädchen in einem starken Rennen gewonnen (vor Griechenland und Neuseeland). Damit stehen sie morgen um 9:58 deutscher Zeit im Halbfinale um den Einzug in das A-Finale. Sie starten gegen China, Vorlaufsieger vom Mittwoch, USA und GB als Vorlaufzweite, Neuseeland und Frankreich.

IMG 2867IMG 2881

Live-Kommentar und LiveDaten gibt es auf www.worldrowing.com. Schaffen es die Südteam-Damen mit ihrem Trainer Lucas Artmann in das große Finale am Sonntag?

Bayerische Meisterschaften in Schweinfurt

von AF
in Rudern.

Bei den bayerischen Meisterschaften in Schweinfurt waren die organisationskünste des MRC gefragt: Es mussten insgesamt 44 Aktive und Betreuer und fast 20 Boote nach Schweinfurt gebracht werden. Sportlich war das Wochenende ein voller Erfolg:In elf Rennen konnte der MRC als erster anlegen. Damit erruderte der MRC die zweitmeisten Siege der Regatta.

Auch in den Pokalwertungen war der MRC erfolgreich und belegte den vierten Platz in der Gesamtwertung des bayerischen Löwen und den vierten Platz in der Wertung des Jugendpokals. Bei herlichem Ruderwetter verbrachten alle ein schönes Regattawochenende in Schweinfurt. Beim gemeinsamen Grillen zeigt kamen Jung und Alt zusammen und stärkten das Clubleben. Vielen Dank für die Organisation an Judith Paripovic und die MRC Trainer.

 

Weiter lesen

Nachlese zur Deutschen Junioren-Meisterschaft 2017

von TP
in Rudern.

Die hervorragende Leistung von Charlotte von Bockelmann mit Meistertitel und Direktqualifikation im Juniorinnen Vierer ohne Stfr. wird auch in der Presse gewürdigt. Anbei der Artikel aus dem Starnberger Merkur vom 5.07.2017, geschrieben von Christian Heinrich.Ohne Titel

Er stellt sehr richtig dar, dass es keinen Widerspruch geben muss zwischen schulischem und sportlichem Erfolg. Charlotte hat das in vorbildlicher Weise vorgelebt. Sie hat konsequent ihr Training durchgezogen auch zu einem Zeitpunkt als noch gar nicht klar war, wohin die Reise in dieser Saison gehen würde. Und sie hat dabei nicht vergessen, die Vorbereitung auf das Abitur ebenso nachhaltig voranzutreiben. Das war sicher nicht immer einfach. Doch die Mühen haben sich gelohnt: Sie hat das Abitur mit "summa cum laude" bestanden und sich für die Nationalmannschaft qualifiziert. Das verdient unseren höchsten Respekt. Wir wünschen ihr jetzt eine gute Vorbereitung und ein erfolgreiches Abschneiden bei der U-19 Weltmeisterschaft, die vom 2.08. bis 6.08.2017 in Trakai/Litauen stattfinden wird.

 

Regatta Nürnberg

von AG
in Rudern.

Vom 08.07.2017 bis 09.07.2017 nahmen die Sportler des MRC an der Kurzstreckenregatta in Nürnberg teil. Pro Rennen mussten 500 Meter auf dem Dutzenteich zurückgelegt werden. Hierbei konnten die Kinder und Junioren sehr gut abschneiden. Es wurden folgende Ergebnisse erzielt:

  • zwei mal 1. Platz im A-Junioren Mixed-4x für Bumi
  • 2. Platz im leichten A-Junioren 2x für Bumi
  • zwei mal 1. Platz im Männer-Achter für Damir, Walli und St. Caro
Weiter lesen

Auf dem Weg zur Junioren-WM in Trakai

von EvB
in Rudern.

Seit Sonntag sind unser Coach Lucas Artmann und Charlotte von Bockelmann unterwegs in der UWV, der unmittelbaren Wettkampfvorbereitung, für die Junioren-WM 2017 in Trakai vom 2. bis 6. August 2017. Zunächst eine Woche Training mit dem Junioren-Vierer mit Steuermann in Breisach, danach weitere gut 3 Wochen mit der gesamten Junioren-Nationalmannschaft in Berlin, bevor es Anfang August nach Litauen geht. Damit wir hier in München und Starnberg diese Vorbeitung ein wenig verfolgen können, schickt uns Lucas regelmäßig Fotos und Berichte aus dem Trainingslager via Facebook. Einfach den Facebook-Reiter hier auf der Homepage anklicken, da gibt es Bilder - von den Juniorinnen auf dem Ergometer beim Ergotest, mit dem Vierer auf dem Wasser und hoffentlich noch viel mehr. Vielen Dank, Lucas!

Erfolgreiche DJM 2017 in München für den MRC!

von EvB
in Rudern.

4x Podest, und zwar ein voller Medaillensatz Gold-Silber-2x Bronze lautete die Ausbeute des MRC bei der diesjährigen Deutschen Jahrgangsmeisterschaft U17/U19/U23 in München. Damit war der MRC in der Vereinswertung auf Platz 19 von über 130 teilnehmenden Vereinen und Verbänden. Den Trainern gebührt ein riesiges Lob.

Den Finaltag eröffnete der Juniorinnen-Vierer ohne Steuermann mit Charlotte von Bockelmann für den MRC (Renngemeinschaft mit Regensburg und Hanau). Zur großen Überraschung aller Fachleute konnte sich das Südteam mit dem MRC gegen die beiden favorisierten Boote des DRV aus Potsdam und Krefeld (letztere waren die Starter für die Nationalmannschaft bei der EM 2017) mit deutlichem Vorsprung durchsetzen (über 4 bzw. 6 Sekunden voraus).

dsc 4000

Der Lohn: Dieser Vierer ist direkt qualifiziert für die Junioren-WM 2017 in Trakai. Also: Daumen drücken ab dem 2. August für Charlotte, Mira Moch, Emma Samek und Celina Waldschmidt. Ein Meister-Team!

Weiter lesen

Unterkategorien